VIII.
[147]  NAU, DOROTHEA

*  8. 3.1711 in Schröck
Patin: Dorothea Nau geb. J. Grau

oo  8.11.1729 mit Johann Staubitz in Schröck
* 26.12.1704
+  9. 2.1768

+  29. 3.1759 in Schröck 


IX.
[294]  NAU, SIEGFRIED

21.12.1687 in Schröck
Pate: Siegfried Feustner, Anderfur

oo  7. 7.1710 mit Anna Elisabeth Schüler in Schröck
* 14. 6.1685
+  3. 4.1756
Zeugen: Drus Feusner Präfectus Pyler ?
Anzel Johann Schüler

Kinder:
Dorothea, * 1711, + 29. 3.1760 Schröck
Johann Ludwig, * 17. 1.1713 Schröck
Johann, * 1714, + 22. 7.1717 Schröck
Caspar, * 9.10.1718 Schröck
Elisabeth, * 28. 5.1724 Schröck
Maria Anna, * 5. 5.1726 Schröck

+  1.11.1758 in Schröck 


X.
[588]  NAU, WILHELM

18. 4.1657 in Schröck

oo  16. 1.1685 mit Elisabeth Feusner in Schröck
* um 1660
+  7. 9.1728
Zeugen: Hans Schüler
Johann Curt Petri

Kinder:
Elisabeth, * 6. 4.1686 Schröck, + 25. 7.1707 Schröck
Siegfried, * 21.12.1687 Schröck
Caspar, * 17.11.1690 Schröck
Johann Conrad, * 19. 2.1693 Schröck
Johann, * 21.11.1695 Schröck, + 13. 4.1713 Schröck
Johann Ludwig, * 20. 6.1698 Schröck
Margaretha, * 3. 4.1700 Schröck
Johann Peter, * 3. 5.1702 Schröck
Johann Jacob, * 29. 8.1706 Schröck

+  11. 6.1730 in Schröck 


XI.
 [1172] [1176] [1188] NAU, HEINRICH

1625

oo  4. 7.1657 mit Margaretha Schäfferd in Schröck
* 1630/31
+ 17. 2.1711

Kinder:
Wilhelm, * 18. 4.1657, + 11. 6.1730 Schröck
Caspar, * 10. 6. 1660 Schröck
Jacob, * 1.10.1662 Schröck, + 28.10.1662 Schröck
Margaretha, * 9. 1.1664 Schröck
Elisabeth, * 30. 9.1666 Schröck, + 19. 8.1669 Schröck
Magdalena, * 2. 7.1671 Schröck
Johann Adam, * 23. 2.1674 Schröck, + 6. 2.1707 Schröck
Anna Elisabeth, * 11.10.1679 Schröck

+  24. 4.1685 (65) in Schröck 


XII.
[2332] [2344] [2352] [2376]  NAU, CASPAR

1601 aus Bauerbach ?

oo   mit Margaretha in ?
*
+

Kinder:
Heinrich, * 1625
Wilhelm, * 1624, + 13. 4.1694 Schröck
Johann, * 1634/35, + 7. 9.1713 Schröck
Conrad,

+  25.10.1669 in Schröck 


IX.
[293] [297]  NAU, KUNIGUNDA

11. 3.1680 in Schröck

oo  20. 1.1698 mit Wiegand Staubitz in Schröck
* 1667/68
+ 16. 1.1737

+  3. 3.1763 (83) in Schröck 


X.
[586] [594]  NAU, LAURENTS

*  um 1640

oo  9.11.1670 mit Cunnigunda Geltzheuser in Schröck
* um 1650
+ 21. 4.1699
Zeugen: Hans Nau Weigand Herbener
Hans Heinrich Himgen

Kinder:
Johann, * 14. 5.1671 Schröck, + 5. 4.1705 Schröck
Georg, * 29. 1.1676 Schröck
Wilhelm, * 1. 5.1678 Schröck
Kunnigunda, * 11. 3.1680 Schröck, + 3. 3.1763 Schröck
Peter, * 11. 4.1683 Schröck
Anna Elisabeth, * 13. 4.1687 Schröck

+  nach 1699 


X.
[583]  NAU, ANNA

4. 5.1664 in Schröck

oo  16.11.1682 mit Caspar Schüler in Schröck
* 1654
+ 24. 3.1710

+ ?


XI.
[1166]  NAU, JOHANN

1634/35

oo  7. 8.1663 mit Kunnigunda Nauen in Schröck
* 1643/44
+ 16.11.1714

Kinder:
Anna, * 4. 5.1664 Schröck
Caspar, * 22. 9.1665 Schröck, + 18. 7.1666 Schröck
Johann, * 15. 4.1668 Schröck
Johann Conrad, * 3. 1.1671 Schröck
Heinrich, * 10. 2.1673 Schröck
Johann Adam, * 27.10.1680 Schröck

+  7. 9.1713 (77) in Schröck 


XI.
[1167]  NAU, KUNNIGUNDA

1643/44

oo  7. 8.1663 mit Johann Nauen in Schröck
* 1634/35
+ 7. 9.1713

+  16.11.1714 in Schröck 


XII.
[2334]  NAU, JOHANN

*  um 1600

oo  um 1630 mit Anna
* 1618/19
+ 13.10.1689

Stand: Scabini (Schöffe), Höffner

+  26.12.1659 in Schröck 

EXKURS
zu Nau, Schröck

Ein Bericht aus 1567-1582 über die besitzrechtlichen Situation in den Amtsdorfschaften Amöneburg erwähnt in Bauerbach: Ein Gut pachtet an Junker Konr. v. Schwalbach, der es vom Abt zu Haina erhalten hat; Besitzer ist Hans Nau.

Die Bevölkerung des Amtes Amöneburg 1659 (nach AKR 1659)

Mardorf: Joh. Nau Wwe.
Schröck: Hans Nau, Caspar Nau, Reitz Nau, Cuntz Nau, Heinz Nau
Bauerbach: Caspar Nau
Ginseldorf: Georg Nau
Amöneburg (1657/58): Hensel Nau, Johannes Nau

Im Bericht aus 1663-1664 über die Besitzverhältnisse des Stifts Amöneburg wird in Roßdorf erwähnt:
19. Stiftsgut von Hans Nau: zur Vicarie S. Katharina gehörig. Größe 14 Morgen 3 Viertel Ackerland
.

 


Anmerkung:
Ein Bericht aus 1567-1582 über die besitzrechtlichen Situation in den Amtsdorfschaften Amöneburg erwähnt in Bauerbach: Ein Gut pachtet an Junker Konr. v. Schwalbach, der es vom Abt zu Haina erhalten hat; Besitzer ist Hans Nau.

Roßdörfer Stiftshöfe bzw. Güter nach 1650:
Stiftsgut von Hans Nau: Größe 33 Morgen 3 Viertel Ackerland, 7 Wiesen.
Stiftsgut von Hans Nau: zur Vicarie S. Katharina gehörig. Größe 14 Morgen 3 Viertel Ackerland

Die Bevökerung des Amtes Amöneburg 1659:
Mardorf - Joh. Naus Wwe.
Schröck - Hans Nau
Schröck - Caspar Nau
Schröck - Reitz Nau
Schröck - Cuntz Nau
Schröck - Heinz Nau